Leitbild der DGSZM

Zahngesundheit im Sport durch Diagnostik und Therapie

Die DGSZM ist die Fachgesellschaft für Breiten- und Leistungssportler. Sie vertritt Ziele in Praxis, Lehre, Forschung sowie Gesundheit und Verbandspolitik.

1. Sport bedeutet gesundes Leben- Im Mittelpunkt steht der Sportler/Patient als Mensch

  • Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht die Erkenntnis, dass Bewegung und Sport die Gesundheit fördert und zahnmedizinische Aspekte Einfluss auf die körperliche Aktivität eines jeden Menschen haben
  • Unser Ziel ist es daher, die Bedeutungen und den Einfluss der Gesundheit im Allgemeinen und der Zahngesundheit im Speziellen auf den Sportler zu vermitteln und dafür zu sorgen, dass die Zahngesundheit als integraler Bestandteil der Gesundheitsförderung in Prävention, Rehabilitation und Therapie in der Gesellschaft anerkannt und etabliert wird.
  • In unserem sportzahnmedizinischen Handeln orientieren wir uns an den Voraussetzungen, Bedürfnissen und Möglichkeiten des Einzelnen
  • Wir betrachten unsere Patienten als Partner, die auch Kritik üben sollen und möchten lebenslang Begleiter in allen Fragen der Vorsorge und Therapie sein
  • wir wenden uns dabei an Sporttreibende Menschen jeden Alters, unabhängig von Gesundheitszustand und Leistungsfähigkeit

 2. Kompetenz in der Sportzahnmedizin- Wissenschaftliche Grundlagen- Ethik

  • Wir betreiben und kommunizieren wissenschaftliche Forschung und unterstützen interdisziplinäre Forschungsprojekte in Kooperation mit Universitäten und Fachverbänden zur Etablierung der wissenschaftlichen Evidenz und nachhaltigen Qualitätssicherung unserer Tätigkeiten.
  • Wir vermitteln und betreiben kontinuierlich wissenschaftliche Aus-, Weiter- und Fortbildung und prüfen stets sorgfältig, welche Chancen und Möglichkeiten der wissenschaftliche Fortschritt für unsere Patienten bietet. Kontinuierliche und evaluierte, wissenschaftliche Fortbildung betrachten wir als Voraussetzung fachlicher Kompetenz und als Grundvoraussetzung für die Identifikation des Fachgebietes „Sportzahnmedizin“.
  • Wir diagnostizieren den Patienten als Ganzes interdisziplinär in Kooperation mit den jeweiligen Spezialfachgebieten und behandeln sodann das gesamte Kausystem und seine umgebenden Strukturen unter Einbeziehung der eigenen und interdisziplinären Diagnostik und Behandlungsplanung. Wir legen großen Wert auf Diagnostik, Vorsorge und Prophylaxe als entscheidende Präventionsmaßnahmen in der Sportzahnmedizin.
  • Wir klären unsere Patienten bei vorhandenen Erkrankungen über die Gründe der Entstehung, die Zusammenhänge und Auswirkungen auf den gesamten Organismus und über die Therapie und therapeutische Alternativen sowie über die Prognose und notwendige Nachsorge ausführlich auf.
  • Wir stellen für uns verbindliche Kostenvorhersagen auf, die auf unserer umfassenden Diagnostik und Behandlungsplanung aufbauen und kommunizieren diese transparent gegenüber dem Patienten.
  • Wir sind den ethischen Normen der Medizin und des Sports verpflichtet. Wir respektieren unterschiedliche Kulturen, religiöse und gesellschaftliche Auffassungen und agieren wertfrei in unserem Tun. Wir lehnen extremistische oder radikale Ansichten grundsätzlich ab und fühlen uns ausschließlich einem fairen, neutralen, unvoreingenommenen und transparenten Miteinander verbunden.
  • Doping ist verboten! Wir sehen Doping als gesundheitsgefährdend an. Wir lehnen jede Leistungsmanipulation ab und setzen uns für einen dopingfreien Sport ein.
  • Wir respektieren die Antidopingregeln der NADA / WADA und verpflichten uns, diese einzuhalten und dies auch schriftlich zu erklären.
  • Wir erwarten, dass sich alle Mitglieder in ihren Aktivitäten nicht behindern sondern unterstützen. Eigennütziges Handeln, unkooperatives Verhalten oder das Nichteinhalten der Leitlinien der DGSZM kann zum Ausschluss aus der Gesellschaft führen.

3. Dienstleister für Zielgruppen und Mitglieder

  • Wir bieten unseren Zielgruppen und Mitgliedern ein differenziertes Dienstleistungsspektrum, insbesondere auch bei organisatorischen und wirtschaftlichen Fragen, an.
  • Wir streben für alle Personen, die in unserer Gesellschaft tätig sind, eine klare Kommunikation, Aufgabenstellung und Kompetenzverteilung auf der Basis einer effizienten Verbandsstruktur an.
  • Unsere Gesellschaft bringt ihre Kompetenz in den kontinuierlichen, auch inter- und transdisziplinären Dialog und die Mitgliedschaft bei nationalen und internationalen Verbänden, Fachgesellschaften und Institutionen ein.

4. Öffentlichkeitsarbeit und Transparenz

  • Wir vermitteln sportzahnmedizinische Inhalte auf der Basis wirtschaftlicher und praktischer Erkenntnisse zielgruppengerecht.
  • Das Profil des multidisziplinären Faches „Sportzahnmedizin“ und unserer Gesellschaft wird kontinuierlich weiterentwickelt und durch professionelle Öffentlichkeitsarbeit dargestellt.
  • Eine umfassende Kommunikationsstruktur hilft, Prozesse und Entscheidungen verbandsintern transparent zu machen.
  • Ein einheitliches inhaltliches Erscheinungsbild unserer gesamten Gesellschaft, einschließlich der Organisationsstrukturen ist für unsere Identität und Außenwirkung unabdingbar.

Diese Leitbilder / Ethikkodex sind Basis der Satzung der Deutschen Gesellschaft für Sportzahnmedizin e.V. (DGSZM). Sie haben für uns den Charakter eines Gesetzes, nach dem wir unser Tun und Handeln ausrichten. Dies garantieren wir hiermit und lassen unsere Tätigkeiten daran messen.

 

 

Copyright © 2018 DGSZM